Was damals geschah: Riehen während des Zweiten Weltkriegs

Führung im MUKS

Sonntag, 21. November 2021, 11:15 – 12:15
Baselstrasse 34, 4125 Riehen Google Maps

Mit Tabea Wullschleger

In der Geschichte von Riehen bildet der zweite Weltkrieg eine Zeit grosser Herausforderungen. Fast abgeschnitten von der Schweiz und umgeben von den geschlossenen Grenzen zu Deutschland setzten sich Riehens Bewohner*innen mit Flüchtlingen, Grenzsoldaten und Bombenlärm gleichermassen auseinander. Bereichskuratorin Tabea Wullschleger berichtet zu dieser einschneidenden Zeit für Riehen und gibt Einblicke in das Projekt des Instituts für Jüdische Studien, dessen Resultate im MUKS ausgestellt sind.

Bild: Gaspard Weissheimer

Museumseintritt / Telefonische Anmeldung erforderlich.

Corona: Das MUKS ist ein Ort zum Spielen, Entdecken und Geniessen. Mit unseren COVID-19 Schutzmassnahmen möchten Ihnen einen entspannten und sorglosen Aufenthalt ermöglichen. 

MUKS – Museum Kultur & Spiel Riehen

Gemeindeverwaltung Riehen
Wettsteinstrasse 1, 4125 Riehen
T: +41 (0) 61 646 81 11
gemeinde.riehen@riehen.ch

© 2021: GEMEINDE RIEHEN

Kulturbüro Riehen | Baselstrasse 30 | CH-4125 Riehen 1 | Telefon: +41 61 643 02 73  | Fax: +41 61 641 24 24 | kulturbuero-riehen@bluewin.ch | www.kulturbuero-riehen.ch

Auf dieser Seite möchten wir Cookies (auch von Dritten) verwenden. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos.

Akzeptieren