Die Geschichte

Riehen kann Geschichten erzählen.

Neandertaler, Römer, Ordensträger und Bischöfe, Basler Patrizier – Menschen aus den verschiedensten Epochen haben in Riehen ihre Spuren hinterlassen.

Was heute ein lebendiger Ort ist, war bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein lauschiges Bauerndorf mit Landgütern und Gartenanlagen wohlhabender Basler. Das Dorf wuchs später rund um die Dorfkirche, entlang der Baselstrasse und der Rössligasse sowie entlang der Oberdorfstrasse und Schmiedgasse weiter. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich Riehen schliesslich zu einer aufstrebenden Gemeinde mit mehr als 20’000 Einwohnern.

Heute schaut Riehen nicht einfach auf eine bewegte Vergangenheit zurück, sondern richtet den Blick bewusst aktiv in die Zukunft. Mit wegweisenden nachhaltigen Projekten, einem positiven Selbstverständnis sowie unseren engagierten Einwohnerinnen und Einwohnern gehen wir neue Herausforderungen mit Freude an.

1.–3. Jh. n. Chr. Die Römer siedeln an verschiedenen Stellen in der Gemeinde.

751 Der Wenken wird als Dinghof im Besitz des Klosters St. Gallen erwähnt.

1113 Riehen wird erstmals namentlich genannt.

1270 Riehen gelangt in den Besitz des Bischofs von Basel.

1522 Die Stadt Basel kauft das Dorf Riehen.

ab 1540 Basler Patrizier erwerben Landsitze in Riehen.

1609 Das erste Gemeindehaus wird gebaut.

1648 Westfälischer Frieden: Der Basler Bürgermeister Johann Rudolf Wettstein, früherer Landvogt von Riehen und Besitzer eines Landguts, erreicht die Loslösung der Eidgenossenschaft vom Heiligen Römischen Reich deutscher Nation.

1833 Kantonstrennung: Riehen kommt zu Basel-Stadt.

1862 Die Wiesentalbahn nimmt ihren Betrieb auf.

1908 Riehen erhält eine Strassenbahnverbindung mit Basel.

1958 Riehen führt als erste Gemeinde der Schweiz das Frauenstimmrecht in der Bürgergemeinde ein.

1994 Inbetriebnahme der ersten Geothermieanlage der Schweiz.

1997 Die Fondation Beyeler wird eröffnet.

2011 Die Gemeinde erhält das Unicef-Label «Kinderfreundliche Gemeinde».

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Riehen!

Infothek Riehen
(im Haus der Vereine)
Baselstrasse 43
CH-4125 Riehen 1
Telefon: +41 61 641 40 70

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Fr  9 – 12 Uhr
Di und Mi 14 – 17 Uhr
Do 9 – 18 Uhr
infothek-riehen@bluewin.ch

Kulturbüro Riehen | Baselstrasse 30 | CH-4125 Riehen 1 | Telefon: +41 61 643 02 73  | Fax: +41 61 641 24 24 | kulturbuero-riehen@bluewin.ch | www.kulturbuero-riehen.ch